The perfect Crime

Das perfekte Verbrechen. Ein Mysterium seit es die Kriminalität gibt. Heutzutage spalten sich die Geister. während einige immernoch versuchen das perfekte Verbrechen zu schaffen (besonders Autoren), gibt es die Skeptiker, die behaupten dass es kein perfektes Verbrechen gibt. Mir kam heute der Gedanke wer ein perfektes Verbrechen eigentlich als solches festlegen würde. Althergesagt wäre die allgemeine Definition wohl folgendermaßen:

"Das perfekte Verbrechen ist ein solches, welches nicht als Verbrechen, sondern als Unfall oder natürliche Todesursache festgestellt wird".

für manche wäre es wohl auch schon genug, ein Verbrechen zu begehen, das einfach niemals aufgeklärt werden kann (aus mangel an Beweisen, etc.)

Allerdings denke ich dass es das perfekte Verbrechen schon lange gibt, und das wir tärlich Zeuge davon werden (bzw, eben nicht zeuge). Denn, sobald ein Faktor wie korruption, o.ä. ins Spiel kommt, können bzw. werden in diversen Bindegliedern der Ermittlung bewusst fehler eingebaut. Wenn ein bestochener Gerichtsmediziner einen natürlichen Tod feststellt...wer zweifelt dann noch?

Und wenn evtl mächtige Institutionen wie ein Staat hinter solchen dingen stehen...wer hinterfragt dann? bzw. auf wen, der hinterfragt, wird ernsthaft gehört?

Was denkt ihr, kann man diese Situation als perfektes Verbrechen bezeichnen?

27.9.11 00:07

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen